Was Du auf LinkedIn machen darfst und was nicht.

❌ Was DU auf LinkedIn NICHT tun solltest:

NUR EIN ADRESSBUCH FÜHREN

Statt nur ein digitales Adressbuch voller Karteileichen zu führen, ist HIER professioneller Meinungsaustausch der Schlüssel! Jedes Mitglied ist Experte auf seinem Gebiet und eine konstruktive Diskussion führt dazu, dass jeder von jedem lernen kann. Nutze diese Chance!

SALES PITCHES VERSCHICKEN

Jeder kennt es, jeden nervt es! Wenn Dir mal wieder ein übereifriger Verkäufer in dein Postfach ?. Wenn du Kunden gewinnen möchtest, dann überzeuge durch Deine Expertise bis die Interessenten von selbst auf Dich zukommen.

ONLINE ZU OFFLINE VERPASSEN

Die Anbandlung von Geschäftsbeziehungen findet heute online statt. Die Entwicklung allerdings findet offline zwischen Menschen statt. Verlagere symphatische Dialoge in Meetings, Telefonate, Videocalls oder sogar Events.

DEIN PROFIL VERNACHLÄSSIGEN

Dein Profil ist Dein Ticket in die digitale Business Welt. Beim Durchsehen soll es den W.I.F.M.D- TEST bestehen: “Was Ist Für Mich Drin?” Ein Besucher soll selbst erkennen was er davon hat, sich mit Dir zu vernetzen.

NUR AN DEINE ZIELE DENKEN

Wenn Du bei deinen Aktivitäten auf LinkedIn mehr an die Ziele deiner Community denkst, statt an Deine, dann werden sich großartige Konstellationen und Situationen entwickeln. Probier’s aus!

✅ Hier ein paar Dinge die DU unbedingt ausprobieren solltest:

IN GRUPPEN POSTEN

Poste deine Firmeninhalte in Gruppen mit min. 30.000 Mitgliedern. Versehe den Post mit einer Provokanten Aussage/ Frage. Erhält dein Post in 48h 13 Likes, schlägt LinkedIn diesen Post allen Gruppenmitglieder (via Mitteilung) als relevanten Beitrag, vor. = Hohe Reichweite!

OFFENE FRAGEN STELLEN

Beende jeden deiner Posts mit einer offenen Frage! So werden Menschen einen Kommentar darunter verfassen. Je mehr Kommentare unter deinem Post landen, desto mehr Menschen wird der Post vom LinkedIn Algorithmus gezeigt.

UNTERNEHMENSBOTSCHAFTER ERNENNEN

Firmeninhalte die vom Account eines Mitarbeiters gepostet werden, erhalten 8x mehr Reichweite als von deinem Unternehmens Account. Lass dich von deinen Mitarbeitern unterstützen die Firmenbotschaft zu verbreiten. Dieses Tool hilft dir dabei: socialreacher.com

EINEN SMARTEN KALENDER EINFÜHREN

Wenn du auf LinkedIn ein Angebot postest, dann gib deinen Interessenten die Chance mit wenigen Klicks einen Termin mit dir zu vereinbaren. Integriere hierzu einen Calendly Link in dem Text deines Posts oder Nachricht. Der Interessent wählt sich einen freien Slot in deinem Kalender aus. Kostenloses Tool: calendly.com

LEADS GENERIEREN

Wenn du auf LinkedIn Leads generieren möchtest, dann ist ein Quiz oder eine Analyse eine super Möglichkeit. Das kannst du mit typeform.com erstellen und den Link dann über LinkedIn verbreiten. Die Daten landen in deinem Posteingang. Sehr effektiv!

LINKEDIN ADS SCHALTEN

Teste LinkedIn Ads! Sie sind 227% effektiver zur Leadgenerierung im B2B als Ads anderer Netzwerke. 46% des Social Media Traffics auf B2B Pages kommt von LinkedIn. Es wird sich lohnen.

DAS PROFIL ANDERER DURCHSTÖBERN (von Hendrik Pupkes)

Nie verpassen, wieviele spannende Erfahrungen, Wissen und mehr sich auf den Profilen von LinkedIn Mitglieder zu finden sind. Schaut Euch doch einfach 30 Sekunden das Profil an, bevor Ihr eine Nachricht schickt. Oft werdet Ihr Wunder erleben, was dann passiert. Denn mit LinkedIn ist JEDER erreichbar.